Unsere Einführungsmethodik bei Projekten

ERP

Warenwirtschaft für KMU

myfactory.ERP (Enterprise Ressource Planning) umfasst die Geschäftsbereiche Einkauf, Disposition, Lagerhaltung und Verkauf sowie die Verwaltung aller Informationen zu Kunden, Lieferanten und Artikeln (Material/Leistungen).

Informative Auswertungen

myfactory beinhaltet eine integrierte Betriebsstättenverwaltung. Das bedeutet, dass Stammdaten betriebsstättenübergreifend, Bewegungsdaten wie Einkaufs- und Verkaufsbelege oder Umsätze betriebsstättenunabhängig geführt werden. Auf Knopfdruck können diese Daten wiederum konsolidiert dargestellt werden.

Intuitive Belegerfassung

Ungeübte Anwender erfassen in der Belegerfassung, die einem Briefformular nachempfunden ist, schnell und unkompliziert die Verkaufs- oder Einkaufspositionen. Positionen können durch individuelle Texte, Zwischensummen, Gruppierung, etc. ergänzt werden. Alternativ steht die Belegschnellerfassung zur Verfügung, die tabellenorientiert arbeitet. Die Unternehmensprozesse wie Lagerbuchungen laufen konfigurierbar im Hintergrund ab.

Übersichtlicher Artikelstamm

Seriennummern und Chargen dienen dazu, Artikel genauer zu kennzeichnen. Diese Einstellung nehmen Sie direkt im Artikelstamm vor. Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen bietet myfactory auch die Möglichkeit, einen Artikel gleichzeitig als seriennummern- und chargenpflichtig zu kennzeichnen. Erscheint Ihnen der Einsatz einer eigenen Finanzbuchhaltung als zu komplex, können Sie die OP-Verwaltung und das Mahnwesen nutzen, welche Bestandteile von myfactory.ERP sind.

Allgemein/ Verkauf und Einkauf

  • Adressen-, Kunden-, Lieferantenstamm
  • Preis- und Rabattlisten, Preis- und Rabattmatrix aus Preis und Rabattgruppen und kundenindividuellen Konditionen
  • Preislistenassistent
  • Zuordnung von Preislisten, Rabattlisten, Preis-/Rabattgruppe, Rechnungskreis, Zahlungskondition und Mahnkondition
  • alternativ beim Kunden oder bei der Kundengruppe
  • Frei definierbare Kennzeichen
  • Verwaltung beliebig vieler Betriebsstätten, Lagerorte, Projekte, Kostenstellen und Kostenträger
  • Schnelländerungsassistent für Artikel-, Kunden- und Lieferantendaten
  • Datenimport für Adressen und Artikel
  • Erfassen von Einkaufs- und Verkaufsbelegen
  • Formatierbare Artikellangtexte
  • Abweichende Lieferanschrift / Rechnungsempfänger
  • Sammelrechnungen
  • Automatische Generierung von Bestellvorschlägen (Disposition)
  • Generierung von Bestellungen aus überarbeiteten Bestellvorschlägen
  • Schnittstelle zu DATEV oder ASCII
  • Stapeldruck
  • Designer für Korrespondenzbelege
  • Umsatzstatistiken nach Betriebsstätten, Artikeln, Artikelgruppen, Kunden, Kundengruppen, Lieferanten, Lieferantengruppen, Vertreter, Vertretergruppen und Perioden
  • Auftragseingangs- sowie Rechnungsausgangsbuch, Waren sowie Rechnungseingangsbuch
  • Auswertungen über offenen Angebote, offene Belege, lieferbare Aufträge, abrechenbare Lieferungen, Auftragsbestandsliste sowie Aufträge mit Lieferverzug, offene Bestellungen und Bestellungen mit Lieferverzug
  • Historische Betrachtungen über Kunden-Belegkartei, Kunden-Artikelkartei, Artikel-Kundenkartei sowie Lieferanten-, Belegkartei, Lieferanten-Artikelkartei, Artikel-Lieferantenkartei

Vertreterprovisionierung

  • Vertreterstamm mit Organisation der Vertreter in Provisionsgruppen
  • Wahlweise Umsatz oder Roherlös als Provisionsbasis
  • Vertreterzuordnung je Artikelgruppe im Kundenstamm möglich
  • Abweichender Vertreter je Belegposition möglich; mehrere Vertreter pro Position möglich Abrechnungslauf zur Provisionsermittlung
  • Vertreterprovisionsliste, Provisionsliste nach Beleg oder Zahlungseingängen, Zahlungsprotokoll für Provisionen

Diese Website verwendet Cookies von Google, um ihre Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Informationen darüber, wie du die Website verwendest, werden an Google weitergegeben. Durch die Nutzung dieser Website erklärst du dich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet
alles klar